Arbeitsprogramm 2016/2017

Perspektiven schaffen – Zukunft gestalten!

Programm der Jusos Boppard für das Arbeitsjahr 2016/2017

Die Jusos Boppard stehen vor einer großen Herausforderung: 2017 ist ein wichtiges Wahljahr für die Sozialdemokratische Partei Deutschlands und auch für Boppard. Entscheidend und maßgeblich für das Ergebnis der SPD in Boppard ist auch das Auftreten und das Engagement der Jusos. Wir wollen den Wahlkampf daher aktiv und kreativ gestalten. Im eher ländlich geprägten Boppard müssen wir Themen ausfindig machen, die die Lebenswelt von jungen Menschen eklatant bewegen. Wir wollen gemeinsam ein ganzheitliches, konkretes und langfristiges Konzept entwickeln, dass traditionelle Werte sozialdemokratischer Politik mit modernen Gesellschaftsvorstellungen verbindet. Als kritischer Stachel innerhalb der SPD wollen wir als Jugendorganisation die Arbeit der Mutterpartei stets konstruktiv begleiten.

Um auch in Zukunft leistungsfähig zu bleiben ist es wichtig, unsere aktive Gruppe erheblich zu vergrößern. Das bedeutet einerseits passive Mitglieder zur regen Mitarbeit zu motivieren und potentiellen neuen Mitgliedern attraktive Zugangsmöglichkeiten zu ermöglichen. Wir wollen als Sprachrohr der Jugendlichen in Boppard uns politisch konsequent engagieren.

Veranstaltungen

Unser Ziel ist es, alle 2 Monate in den Räumlichkeiten der JugendBegegnungsStätte St. Michael einen Stammtisch abzuhalten. Hierzu wird der Vorstand damit beauftragt, eine verantwortliche Person aus dem Kreise der Aktiven zu benennen, die sich konkret mit der Organisation, Planung und Durchführung beschäftigt.

Stammtische dienen zum lockeren Austausch unter den Mitgliedern und bieten interessierten Personen die Chance, erste Berührungspunkte mit den Jusos zu haben. Eingeladen zu den Stammtischen sollen möglichst oft ReferentInnen zu verschiedenen Themenkomplexen, die je nach Bedarf eine Einführung in das Thema geben. Anschließend sollen die Mitglieder die Möglichkeit haben, sich durch eine Diskussionsrunde in das Geschehen mit einzubringen. Der Vorstand erstellt frühzeitig einen Jahresplan, welche Personen als ReferentInnen angefragt werden sollen.

Darüber hinaus soll mindestens ein Vor-Ort-Besuch in einem Bopparder Unternehmen oder einer Organisation und Freizeitveranstaltungen (Sommerfeste und Co), organisiert werden. Auch ist der Austausch mit befreundeten Verbänden, bspw. der Grünen Jugend Boppard, im Rahmen einer gemeinsamen Sitzung anzustreben. Die Jusos Boppard veranstalten eine Bildungsfahrt, sowie bestenfalls eine größere Veranstaltung mit einem bzw. einer Abgeordneten zu einem jugendpolitischen Thema.

Um die Schnittmenge zwischen den Jusos und der Stadtratsfraktion zu vergrößern, treffen sich die Jusos einmal pro Quartal, um die bereits stattgefundenen Stadtratssitzungen nachzubereiten und bevorstehende vorzubereiten. Wir wollen uns aktiv in die Stadtpolitik einmischen. Dieser Rahmen kann auch Anlass dazu bieten, entsprechende Anträge und Anfragen für den Stadtrat zu verfassen.

Öffentlichkeitsarbeit

Es soll auf eine professionelle Kontinuität an Pressemittelungen und kreativen Social-Media-Postings hingearbeitet werden, wodurch wir unsere Inhalte klar, verständlich und präzise nach außen tragen, um junge Menschen für unsere Politik zu begeistern. Auch auf aktuelle Debatten wollen wir mit angemessenen Statements reagieren. Für größere Veranstaltungen soll bei zu erwartendem öffentlichen Interesse Werbung (Flyer, Plakate und online) gemacht werden. Es ist uns wichtig bei Themen die unserem Selbstverständnis entsprechen, regelmäßig Flagge zu zeigen.

Für die Öffentlichkeitsarbeit und das Verfassen von Pressemitteilungen beauftragt der Vorstand mind. zwei Personen.

Bildungsfahrt

Wir wollen im Rahmen einer politischen Bildungsfahrt in das Willy-Brandt-Forum nach Unkel fahren. Dort sind wichtige Stationen und die geschichtsträchtige Arbeit von einem der Väter der Sozialdemokratie Europas skizziert. Wir wollen die Möglichkeit nutzen, um uns über das Engagement Willy Brandts zu informieren. Der Vorstand prüft eine eventuelle gemeinsame Bildungsreise mit den Juso Kreisverbänden Rhein-Hunsrück und Neuwied.

Jusos Boppard auf verschiedenen Ebenen

Wir als Jusos streben eine intensive Zusammenarbeit zu allen höheren Juso und SPD-Gliederungen und Strukturen an. So wollen wir weiterhin gemeinsam z.B. zu Kommissionswochenenden und weiteren größere Ereignissen (Parteitag, Landeskonferenz…) fahren. Wir stärken in diesem Zuge auch insbesondere die Zusammenarbeit mit unserem Juso-Kreisverband und bringen uns durch Mitarbeit ein. Wir nehmen regelmäßig mit mehreren Genossinnen und Genossen an den Fraktionssitzungen der SPD teil und wollen für jugendpolitische Inhalte mitwirken.

Bundestagswahlkampf

Bei möglichst vielen Veranstaltungen und Gelegenheiten wollen wir unseren Bundestagskandidaten/unsere Bundestagskandidatin miteinbeziehen. Der Vorstand soll sich im Rahmen einer Klausurtagung damit beschäftigen, geeignete Formate und Mittel zu entwerfen, um in Boppard bestmöglich für sozialdemokratische Politik zu werben. Hierzu wird der Kontakt und die Kooperation mit dem SPD Stadtverband und dem Juso-Kreisverband gesucht.

Neumitglieder

Wie eingangs erwähnt ist es besonders wichtig, dass wir darauf hinwirken, unsere Organisation zu vergrößern. Der Vorstand muss zeitnah eine Strategie aufweisen, wie dies realisiert werden kann. Außerdem soll in Rücksprache mit dem Juso-Kreisverband ein Vorstellungsflyer entworfen werden, um jungen Menschen deutlich zu machen, wofür wir stehen uns wer wir sind.